Donnerstag, 27. Dezember 2007

Sprachgebrauch

Ein Klassiker in Meetings mit seiner Majestät König Autistiko II. ist das Thema Sprachgebrauch. Seine Majestät König Autistiko II. wirft regelmäßig ausnahmslos jedem Mitarbeiter vor, dass er deren mündliche und schriftliche Stellungsnahmen nicht versteht. Er echauffiert sich massiv über die Wortwahl, da das seiner Meinung nach niemand versteht. Seltsam daran ist jedoch, dass sich die Mitarbeiter untereinander als auch mit Kunden und Lieferanten wunderbar verständigen können. Das jedoch unterliegt bei seiner Majestät König Autistiko II. einer dogmatischen Verdrängung.

Neulich hat seine Majestät König Autistiko II. einen wichtigen Kunden telefonisch kontaktiert und einige Modalitäten rund um die Lieferungen sowie Preise besprochen. Na ja, eigentlich hat er eher eine Ansage machen wollen.

Eine viertel Stunde später klingelt bei einem Kollegen aus dem Vertrieb das Telefon und der Geschäftsführer des besagten Kunden ist dran. Der Geschäftsführer beschwerte sich bei dem Mitarbeiter darüber, dass er seine Majestät König Autistiko II. schlicht nicht verstanden hätte und auch nicht bereit wäre, noch einmal mit seiner Majestät König Autistiko II. über das Thema zu sprechen.

Es muss angemerkt werden, dass es sich bei dem Kunden um ein wirklich großes Unternehmen handelt und der Mitarbeiter auf unserer Seite noch nicht mal eine besondere Funktion ausübt, wohl aber dem Kunden persönlich bekannt ist - ja, er durfte gelegentlich mal als Statist gemeinsam mit seiner Majestät König Autistiko II. auftreten ;-)

So insgesamt habe ich daher die Vermutung, dass der Sprachgebrauch seiner Majestät König Autistiko II. unserer Zeit um mindestens 400 Jahre hinterherhinkt. Das macht aber nichts, weil sich das wiederum recht schön in die Tag für Tag gelebte feudale bzw. hinduistischen Hackordnung im Reich seiner Majestät König Autistiko II. einfügt. Man merkt also, der Ball ist tatsächlich rund ;-)

Labels:

4 Kommentare:

Am/um Montag, Januar 14, 2008 8:00:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

huhuu
passiert hier noch was?
ich warte ja sehnsüchtig auf neues material aber ich hab so das gefühl das dieser blog so tot wie der Abteilungsleiterblog ist..
hoffe, dass ich mich täusche

 
Am/um Dienstag, Januar 15, 2008 9:20:00 vorm. , Anonymous Belle meinte...

Ich hab in den letzten Tagen deinen gesamten Blog gelesen :) Erstmal muss ich sagen, echt toll und lustig geschrieben. Es wundert mich echt, dass ich deinen Blog erst jetzt entdeckt habe. Aber besser spät als nie. Und zweitens baut einen das echt auf, dass es noch andere Leute gibt, denen es so ergeht. Bei mir ist das kaum anders. Naja, einen Unterschied gibts: Wenn er uns nicht grade anschreit, versucht mein Chef, sich bei uns einzuschleimen, als seien wir alle seine besten Freunde. Hja.. halte durch ;)

 
Am/um Mittwoch, Januar 16, 2008 11:04:00 vorm. , Anonymous gr4y meinte...

@Belle: Klingt ein bisschen nach Stromberg xD

 
Am/um Donnerstag, Januar 17, 2008 10:56:00 nachm. , Blogger Ray Gratzner meinte...

In meinem Berufsleben habe ich ähnliches schon beobachten dürfen und derart majestätische Erscheinungen haben ein langes und zähes Leben, die sind wie Uhu, Super Uhu, haften an ihrem Posten, als hätte die Mafia sie da schon festbetoniert, aber keiner hat es geschafft sie noch zu den Fischen zu bringen.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite