Dienstag, 6. Februar 2007

Resteficken

oder: Wie man Meetings produktiv gestalten kann

In der heutigen Besprechung der Abteilungsleiter, bei der seine Majestät König Autistiko II. ausnahmsweise nicht anwesend war, driftete das Niveau der Unterhaltung schon binnen der ersten halben Stunde merklich ab. Ich bin mir zwar keiner Schuld bewusst, vermute allerdings, dass es daran gelegen haben könnte, dass ich die anwesenden Kollegen gefragt habe, ob sie mit dem Begriff "Resteficken" etwas anfangen könnten.

Nun ja, ich konnte mit dem Begriff bis zum Wochenende auch nichts anfangen. Nachdem ein Freund mir die Herkunft erläuterte, wusste ich wieder, dass ich offensichtlich nicht zur primären Zielgruppe der zwischenzeitlich zur informellen Grundversorgung gehörenden Talkshows am Nachmittag gehöre ;-)

Ach so, nur für diejenigen Leser, die (auch) noch nicht im Bilde sind: Als Resteficken bezeichnet man das Abschleppen von Mädels, die bis zum Ende der Öffnungszeit der Disco solo anwesend sind.

Die, wie gesagt, recht heitere Gesprächsrunde warf ein, dass man u.U. auch so genannte Ü30-Parties mit Resteficken assoziieren kann. Nun ja, das mag ich mir jetzt nicht ausmalen ;-)

Nachdem die Kollegen bereits literweise Tränflüssigkeit vom Lachen absondert haben, kam der ultimative Brüller von einem Kollegen, als der einen, zugegeben, etwas älteren Gutschein vom Sozialamt aus dem Portemonnaie zog:


Die Spinnen im Norden ;-)

So richtig rausgekommen ist bei dem Meeting dann doch noch etwas. Ich glaube das ist der Beweis, dass ein gutes Betriebsklima die Motivation der Mitarbeiter weitaus mehr fördert, als Geld. Es könnte jedoch auch an der Abwesenheit seiner Majestät König Autistiko II. gelegen haben.

Das erinnert mich an meinen dauerhaft mit der Bahn fahrenden Kollegen, der gerade von der heutigen "Fehlermeldung" respektive Ausrede der Bahn berichtete: "Der ICE $Name hat heute wie immer mindestens eine halbe Stunde Verspätung. Heute ist die eingleisige Bahnstrecke aufgrund von Bauarbeiten einseitig gesperrt." Und schon weiß ich wieder, warum es heißt "Humor ist wenn man trotzdem lacht" ;-)

Labels:

1 Kommentare:

Am/um Dienstag, Februar 06, 2007 9:06:00 vorm. , Blogger littleandy meinte...

Hm, ich halte das ja für einen Fake :-)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite