Freitag, 26. Januar 2007

Bahnfahren

Ich bin die letzten Tage mal wieder etwas häufiger mit der Bahn gefahren. Es ist daher ein guter Zeitpunkt ein kleines Resümee zum Thema Bahnfahren zu ziehen:

Ich bin mit ECs, ICs und ICEs gefahren. 5 von 6 Zügen hatten Verspätungen zwischen 10 und 30 Minuten. Das macht eine Pünktlichkeitsquote von knapp 17%. Selbst wenn ich nur die beiden Züge mit jeweils 30 Minuten Verspätung berücksichtige, dann ist lediglich zwei Drittel der Züge pünktlich gewesen. Repräsentativ ist das natürlich nicht, aber eben ein Erfahrungswert.

Ich weiß wieder, warum ich möglichst Direktverbindungen, also ohne Umsteigen buche: Bei Verspätungen haben, zu mindestens bei meinen "Testfahrten", die Reisenden in den meisten Fällen in die Röhre geguckt. Das ist ganz besonders dumm, wenn man nachts in den Wischen ankommt und der nächste Zug erst am folgenden Morgen geht.

Die Sitzpolster in Zügen werden offenbar deutlich länger benutzt, als die Züge alt sind. Bis auf einen Zug waren die Sitze ohne Ausnahme gnadenlos durchgesessen und boten keinen Sitzkomfort mehr. Es könnte aber auch sein, dass nachts Elefanten in den Zügen befördert werden ;-)

Das Benutzen von Rolltreppen ist nicht ganz einfach und Laufen geht gar nicht. Diese bittere Erfahrung hat ein Reisender vor mir gemacht und eine elegante Hechtrolle abwärts gemacht - selbstredend mit Gepäck. Gott sei Dank ist bis auf eine kleine Risswunde nichts passiert. Ich frage mich allerdings, warum man das probieren muss ;-)

Die Toiletten auf Bahnhöfen sind immer für eine Überraschung gut: Einmal dachte ich, mein Nachbar explodiert gleich und hat starke Schmerzen - anhand der Geräuschkulisse gut reproduzierbar. Ein anderes Mal war die Geruchsentwicklung so stark, dass ich dachte ich bin irrtümlich in den Reaktorraum einer Biogasanlage gestolpert - ja, Biogas gehört die Zukunft!

So, noch mehr interessante Eindrücke vom Bahnfahren gibt es bei Bahn-spass.de :-)

Labels:

2 Kommentare:

Am/um Freitag, Januar 26, 2007 3:56:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

Ich hab lange nicht mehr so herzhaft gelacht wie über die Toiletten Passage. Schön geschrieben ^^

 
Am/um Freitag, Januar 26, 2007 4:03:00 nachm. , Anonymous Markus Gansterer meinte...

Sei froh, dass du nicht in Österreich mit der Bahn fahren musst. Bei Fernverbindungen kann es dir passieren, dass du erste Klasse buchst und dann froh bist, dass du in der 2. Klasse stehen darfst. Weil wir zu wenige Waggons haben, werden zu Stoßzeiten (zB Semesterferien) welche aus Rumänien und Polen ausgeliehen.

Erst gestern musste ich einer Schaffnerin versichern, dass das eh normal ist, dass wir aktuellen Bahnhof halten. Sie wußte von dieser Station halt nichts...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite