Montag, 12. Februar 2007

Polarisation

Es gibt Menschen, die neigen chronisch dazu zu übertreiben. Natürlich gibt es durchaus Situationen, bei denen wird es erwartet - die Authentizität und Glaubwürdigkeit von Star Trek lebt quasi von technologischer Übertreibung. Normalerweise aber tragen Übertreibungen allenfalls zur allgemeinen Erheiterung der Anwesenden bei.

Nein, ich will mich nicht beschweren. Ich mag Aussagen, wie "Immer muss ich Papier holen!", wenn die betreffende Person einmal! im Jahr ein Paket Papier organisiert hat. Die Kollegen auch :-)

Warum jedoch fragen manche Kollegen immer wieder "Wieso ich denn?" - die Frage an sich ist doch schon obsolet: "Du bist immer dran - gewöhne dich doch mal daran!".

Über die echten Klassiker kann man dann aber eher selten noch lächeln. Möglicherweise liegt es daran, dass man sich genervt fühlt. Aber OK, ich werde es ertragen ;-)

PS: OK, dem Artikel fehlt ein klein wenig Wortwitz und Esprit. Ich wollte einfach nur mal darüber gesprochen haben ;-)

Labels:

1 Kommentare:

Am/um Montag, Februar 12, 2007 9:15:00 nachm. , Anonymous Der Zeitungsleser meinte...

Zur Frage "Warum ich denn?" gehört immer die Antwort "Warum denn nicht? Und nun los!".

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite