Donnerstag, 21. September 2006

Das Telefonierverbot

Seine Majestät König Autistiko II. ist zur Zeit mal wieder in absoluter Höchstform. D.h. niemand darf auch nur irgend etwas sagen - weder gegenüber Mitarbeitern geschweige denn gegenüber externen Geschäftspartnern und Kunden. Es könnte, nein, was schreibe ich, es ist alles falsch und bevor seine Majestät König Autistiko II. auch noch Zeit für Dementis aufwenden muss, wird einfach jedem ein Maulkorb verpasst und die Räder stehen still.

Bloß gut, dass wenigstens seine Majestät König Autistiko II. selbst davon überzeugt ist, die einzige Person zu sein, die noch halbwegs geradeaus denken kann. Mit dem geradeaus Sprechen klappt das zwar nicht mehr so gut, aber Einbildung ist bekanntermaßen auch eine Bildung.

Heute erhielt ein Vertriebsmitarbeiter ein Telefonierverbot. Ja, wirklich. Er darf also nicht mehr telefonieren. Wirklich, im ernst. Das Warum lässt sich relativ schnell beschreiben: Der Mitarbeiter könnte ja in einem Telefongespräch einen Wortlaut verwenden, mit dem seine Majestät König Autistiko II. nicht einverstanden ist. Und da seine Majestät König Autistiko II. nicht überall zugleich sein kann, macht er halt den Sack zu und untersagt das Telefonieren in seinem Auftrag.

Klasse, das ist wirklich mit Abstand mal wieder ein herrliches Ding. Einem Vertriebsmitarbeiter wird der Kundenkontakt untersagt. Ich sehe ganz spontan zwei Möglichkeiten: Entweder er schäumt seiner Majestät König Autistiko II. die Ohren mit PU-Schaum aus oder er bekommt eine Sekretärin :-)

PS: Das neue Rauchverbot entwickelt sich zum Klassiker. Ich berichte in den kommenden Tagen noch detaillierter.

Labels:

3 Kommentare:

Am/um Donnerstag, September 21, 2006 5:47:00 nachm. , Anonymous Wolfgang meinte...

Also ich lese hier schon länger fasziniert mit, aber das ist nun wirklich unglaublich. Eigentlich muss man ja froh sein (weil sich sonst viele einen neuen Job suchen müssten und viele andere nicht mehr solche Geschichten lesen könnten), aber wie kann eine solche Firma länger als ein paar Wochen überleben?

Auch wenn dann "was fehlt", aber ich wünsche Dir eine baldigst erfolgreiche Jobsuche, bevor bleibende Schäden entstehen!

 
Am/um Donnerstag, September 21, 2006 11:20:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

Am besten den ganzen König mit Bauschaum ausspritzen.

 
Am/um Dienstag, September 26, 2006 3:38:00 vorm. , Blogger limone meinte...

ich fass es nicht... reichlich bizarr...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite