Dienstag, 12. Februar 2008

Finale

Nachdem es hier etwas länger ziemlich ruhig war, möchte ich nun das große Rätselraten auflösen: Ich habe in den Sack gehauen und gekündigt.

Nach langer Suche habe ich Anfang dieses Jahres die erlösende E-Mail erhalten. Summa summarum habe ich einen ausgezeichneten Deal gemacht. Meinen neuen Arbeitgeber einschließlich einiger Mitarbeiter kenne ich recht gut, so dass es weiß, was mich erwartet. Ich freue mich riesig und bin schon ganz heiß auf mein neues Arbeitsgebiet.

Das bedeutet jedoch auch, dass ich das Blog nicht mehr weiterführen werde und dies aller Voraussicht nach das letzte Posting sein wird. Ich habe mir auch überlegt, wie ich mit dem Blog umgehen soll. Ich könnte beispielsweise den Namen der Firma, um die es hier seit 2005 geht, nennen, denn gefeuert werden kann ich ja nicht mehr ;-)

Nun, ich werde den wahren Namen seiner Majestät König Autistiko II. nicht nennen. Ich finde das nicht gut, weil das dann schon ein wenig in Richtung Diffamierung gehen würde. Unter dem Strich würde es der Sache an sich aber auch nicht gerecht werden, da es meine ganz persönliche Entscheidung war, für seine Majestät König Autistiko II. tätig zu sein - in guten wie in schlechten Zeiten. OK, es waren doch eher schlechte Zeiten ;-)

Ich werde das Blog aber bestehen lassen, damit es als mahnendes Beispiel für die im Mittelstand sehr häufig anzutreffende Inkompetenz und Ignoranz dienen kann. De facto alle hier veröffentlichten Anekdoten basieren auf einer wahren Begebenheit. Auch wenn sie an der einen oder anderen Stelle aus Gründen der Lesbarkeit etwas ausgeschmückt wurden, so reflektieren sie meines Erachtens sehr schön die Art und Weise des Umgangs seiner Majestät König Autistiko II. mit seinen Mitarbeitern. Für das flegelhafte und oftmals beleidigende Benehmen sollte sich seine Majestät König Autistiko II. in Grund und Boden schämen. Als ausgleichende Gerechtigkeit wirkt dann jedoch die Tatsache, dass allein der Verlust an Know-how durch die extreme Fluktuationsquote bei Personal über die Jahre hinweg viele Hunderttausend Euro gekostet hat. Selbstverständlich werde auch ich eine riesige Lücke hinterlassen.

Ach so, wie habe ich gekündigt? Über diese Frage habe ich selbstverständlich sehr , sehr lange und intensiv nachgedacht. Ein ganz heißer Favorit, gleich nach einem Polaroid von meinem Hinterteil mit dem rückseitigen Vermerk "Du kannst mich mal – siehe Rückseite", war ein theatralischer Showdown. Ich habe mich dann doch für die Quick-and-Silent-Variante entschieden: Ich habe meine Kündigung einfach kommentarlos in der Personalabteilung abgegeben. Viel Trallala gab es, Gott sei Dank, nicht. Seine Majestät König Autistiko II. hat mich bislang mit ominösen Blafasel verschont.

Abschließend möchte ich mich bei den zahlreichen Lesern und Kommentatoren recht herzlich bedanken. Obwohl das Blog in einer ganzen Reihe Zeitschriften und Online-Magazinen erwähnt wurde, hat es für den ganz großen Wurf nicht gerecht. Das macht aber auch nichts. Hauptsache alle haben sich gut unterhalten gefühlt :-)

PS: Ich werde die Kommentarfunktion in den nächsten Wochen deaktivieren, damit das Blog nicht als fette Beute für Kommentar-Spam fungiert.

Labels:

27 Kommentare:

Am/um Dienstag, Februar 12, 2008 8:44:00 nachm. , Anonymous Woody meinte...

Hallo,

schade fuer das BLOG, gut fuer Dich :-) Alles Gute in der Zukunft! War immer grosses Kino hier, Danke!

Gruss Woody

 
Am/um Dienstag, Februar 12, 2008 10:04:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

Hallo,

bevor die Kommentarfunktion gesperrt ist.
Ich habe hier gerne gelesen. Gut geschrieben und man merkt dass es anderswo auch nicht "rund" läuft.

Danke für viele unterhaltsame und irgendwo auch für mich mitfühlende Stunden.

Auch wenn der Traffic oder die Kommentare Zahlenmäßig nicht der Brüller gewesen sein sollten. Das Niveau hier war es auf jeden Fall!

Die viel Glück im neuen Job!
Ich hoffe, du hast nichts mehr zu bloggen! (Auch wens schade ist.)

Gruß

 
Am/um Dienstag, Februar 12, 2008 10:05:00 nachm. , Anonymous Mumpakl meinte...

Na so ne sch..
Gestern das Blog in den Reader aufgenommen, gerade die neusten Meldungen gelesen, die der Feed bisher ausgegeben hatte, bereits nach kürzester Zeit in einen Stammordner verschoben und voller Vorfreude auf dem Sprung an den Anfang.. und dann das :-(

Aber ich werde die zwei Jahre sicher auch noch lesen ;-)

 
Am/um Dienstag, Februar 12, 2008 10:41:00 nachm. , Anonymous Woo meinte...

Gratulation zum neuen Job... Es kann nur aufwaerts gehen. :)
Ich wuerds aber schade finden wenn du ganz aufhoerst zu bloggen.. schliesslich gibt es in jeder Firma irgendwo was witziges oder interessantes niederzuschreiben. Muss ja nicht unbedingt ein egotrippender Chef sein.
Zumindest der eine oder andere Post zum Einstieg im neuen Betrieb waere nett.. ;)

 
Am/um Dienstag, Februar 12, 2008 11:05:00 nachm. , Anonymous Klausi meinte...

Moin! mumpaki, mir geht das genauso. Gerade erst gesehen, schon eingestellt. Aber dafür hast du noch die ganzen zwei Jahre Lesestoff vor dir, ich bin schon durch damit ...

Renintenz, ich möchte mich bedanken für die Mühe mit dem Blog, er hat mich gut unterhalten (auch wenn es am Ende der Ärger anderer Leute war, aber unterhaltsam isses trotzdem).
Ich habe bis jetzt zum Glück noch keine Feindberührung vermelden müssen, aber ich denke, jetzt weiß ich mal, was mich so erwarten kann wenn ich durch bin hier ;-)

 
Am/um Mittwoch, Februar 13, 2008 7:49:00 vorm. , Anonymous noch ein Markus meinte...

dann viel Spass bei deiner neuen Arbeit nud danke für die gute Unterhaltung
:)

 
Am/um Mittwoch, Februar 13, 2008 8:20:00 vorm. , Anonymous mettnik meinte...

Hallo,

vielen Dank für soviele kleine und grosse Lacher und den Wiedererkennungswert. Das Blog hat über viele Idiotien auf meiner alten Arbeit hinweggetröstet ;-). Viel Spass und Erfolg auf der neuen Arbeit!

 
Am/um Mittwoch, Februar 13, 2008 9:39:00 vorm. , Anonymous armin meinte...

Auch von mir: alles gute auf der neuen Arbeit. Hat wirklich seeehr viel Spass gemacht hier zu lesen!!

Gruß armes-hasi/Armin

 
Am/um Mittwoch, Februar 13, 2008 10:08:00 vorm. , Anonymous Kiwi meinte...

Deine Anekdoten werden mir fehlen. Aber ich freu mich für Dich, dass Du den Sprung geschafft hast :)

Viel Erfolg im neuen Job.

 
Am/um Mittwoch, Februar 13, 2008 10:26:00 vorm. , Anonymous Niels meinte...

Vielen Dank für etwas über ein Jahr (Ich lese das Ding erst seit gut 14 Monaten) herausragend gute Unterhaltung. Und irgendwie witzig das ich genau jetzt auch meinen Job wechseln werde ;)

Nach fast 20 Jahren am, unter, in und hinter diversen Rechnern hab ich oft über Bekanntes gelacht, dich aber auch oft für weniger erinnernswertes bedauert.

Ich wünsche dir alles gute im neuen Job. Und würde mir wünschen du würdest ab und an mal darüber nachdenken ob es sich nicht als kleines Buch gut machen würde ;)

Grüße aus dem Süden (mit sehnsüchtigem Blick auf den Schwarzwald, der Bald nordeutscher Flachlandoptik weichen wird)

Niels

 
Am/um Mittwoch, Februar 13, 2008 11:10:00 vorm. , Anonymous Anonym meinte...

War sehr lange dabei und habe mich immer wieder gefreut, dass es bei mir nie so schlimm war. Ein mahnendes Beispiel für alle.
Danke und viel Erfolg!
Phleb

 
Am/um Mittwoch, Februar 13, 2008 11:26:00 vorm. , Anonymous gr4y meinte...

Schade!

Naja Viel Glück auf deinem weitern Lebensweg, vielleicht wirst du uns ja doch hin und wieder mal daran teilhaben lassen ;)

 
Am/um Mittwoch, Februar 13, 2008 12:34:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

Als ich in miener letzen Firma gegengen bin schrieben die Kollegen auf den Abschiedsbrief: "bisher kamen alle wieder". Jetzt bin ich tatsächlich wieder da... als Kunde.

Ich gehe also davon aus das da wieder was kommt, der neue Scheff kocht auch nur mit Wasser...
Ich bleibe bei denem Blog auf jeden Fall am Ball, der CGA ist schließlich auch wieder da.

Gruß
ReinHerR
Aber ein versteckter "Firmentipp" wäre wirklich schik ;-)

 
Am/um Mittwoch, Februar 13, 2008 2:24:00 nachm. , Anonymous SFF meinte...

Schade, ich hab deinen Blog gerne gelesen. War mir ein Quell der Freude zu sehen, dass es in anderen Firmen genauso zugeht wie in unserer.
Gut für dich einen neuen Job zu haben, der , wie`s scheint, jetzt erstmal der Beste der Welt ist...
allerdings befürchte ich, dass du nach einiger Zeit feststellen wirst, das es dort fast genauso zugeht wie bei der letzten ( jetzigen) Stelle... Die Figuren ändern sich, die Fälle werden andere aber das System bleibt das Gleiche.
ALso habe ich Hoffnung: du kommst zurück...

lieben Gruß

 
Am/um Mittwoch, Februar 13, 2008 5:28:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

Zuerst natürlich meinen Glückwunsch zur neuen Anstellung.
Ich sehe das ganze mit einem lachendem und einem weinendem Auge. Ich habe mich jedenfalls immer gut unterhalten gefühlt (man denke an die Raucher-ICE-Wartehalle und den Maschinen-Schrottplatz).
Nun kannst du ja auch den Namen des Unternehmens preisgeben ;)

 
Am/um Mittwoch, Februar 13, 2008 6:05:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

Ich freue mich für Dich und wünsche Dir viel Erfolg und eine gute Zeit im neuen Job.
Ich habe immer gern hier gelesen, denn die Zustände gleichen sich doch manchmal sehr!
Gruss Carola

 
Am/um Mittwoch, Februar 13, 2008 8:35:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

Vielen Dank für die unterhaltsame Zeit. Und Hut ab vor der Entscheidung, den König nicht zu benennen (auch wenn es mich brennend interessieren würde).
Alles Gute für die Zukunft.

Ein dankbarer Leser

 
Am/um Mittwoch, Februar 13, 2008 11:02:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

Glückwunsch - und danke für den Fisch.

 
Am/um Donnerstag, Februar 14, 2008 7:43:00 vorm. , Anonymous Zeitungsleser meinte...

Ich habe mich schon immer gefragt, wann Sie endlich die Reißleine ziehen. Das letzte Mal haben Sie sich ja noch bestechen lassen. Aber auf Dauer kann man sowas gar nicht aushalten.

Ich wünsche Ihnen bei Ihrem neue Job natürlich alles Gute!

PS:
Ich halte die Nennung der Namen von Firma und König rechtlich gesehen für bedenklich. Zum Einen wegen den "Veröffentlichung von Betriebsgeheimnissen", zum Anderen wegen "Beleidigung".

 
Am/um Donnerstag, Februar 14, 2008 9:05:00 vorm. , Anonymous Anonym meinte...

Hallo,

egoistisch gesagt: Etwas mehr Durchhaltevermögen!
Ehrlich gesagt: Richtig so!

Deine Anekdoten waren mein Stressabbau. Habe teilweise selten so gelacht und wünsche dir alles gute für die Zukunft.
Mein gesamter Spanischkurs und ich haben deine Blogs analysiert - sehr zum Leidwesen der Spanischlehrerin :-))
Schade, aber ich zähl auf deine neue Firma...


Best wishes nele

 
Am/um Freitag, Februar 15, 2008 7:43:00 vorm. , Blogger homer004 meinte...

Ich wünsch dir auch super viel Spass und Erfolg in deiner neuen Firma. Bei mir hats ganz gut funktioniert und ich bereue den Schritt keinen einzigen Tag!

Ciao Chris

 
Am/um Freitag, Februar 15, 2008 8:29:00 nachm. , Anonymous Kurti meinte...

Sehr, sehr schade.
Kann man denn wenigstens ungefähr erfahren, in welcher Branche sich dies alles zugetragen hat?

 
Am/um Montag, Februar 18, 2008 10:21:00 vorm. , Blogger Pathologe meinte...

Na, Herr Renitenz, da hat das dann doch noch geklappt mit dem neuen Job. Herzlichen Glückwunsch.

Ich bin mir aber auch ganz sicher, dass wir uns wiederlesen werden. Wenn der Druck abgelassen werden muss, der in der neuen Firma genauso entstehen wird.

Sie kommen nämlich immer alle wieder...

 
Am/um Dienstag, Februar 19, 2008 2:38:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

Auch von mir als stillem Mitleser einen herzlichen Glückwunsch zum Neuen Job!
Mir wird hier sicher ´was fehlen, aber es ist besser so - und vielleicht können wir ja an anderer Stelle wieder etwas von dir lesen. (Und wie andere schon schrieben - natürlich hätte es auch mich brennend interessiert, um welche Firma es geht, aber die Nicht-Nennung ist sicher besser.)
Viele Grüße und alles Gute,
Wolfgang

 
Am/um Mittwoch, Februar 27, 2008 2:59:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

Ich tippe auf Vorwerk.

 
Am/um Freitag, Februar 29, 2008 9:05:00 vorm. , Anonymous Anonym meinte...

Wuppertal könnte passen. Aber die Kunden passen nicht ganz zu den Produkten. Aber sowas in der Art tippe ich auch
Gruß
ReinHerR

 
Am/um Sonntag, August 10, 2008 10:59:00 nachm. , Anonymous dominik meinte...

Herzlichen Glückwunsch zur neuen Stelle und ein riesen Lob für den Blog. Ich hab erst vor eine paar Tagen mit dem Bloglesen angefangen und bin über "Abteilungsleiter" alias Frischling hierein gestolpert. Lese seit einigen Tagen alles von Anfang an, was mich sehr gut unterhält und auch von Niveau, Stil und Sprache her genial ist. Ich würde mir mal an deiner Stelle überlegen, das alles als kleines Buch herauszubringen. Mit nem pfiffigen Verleger liese sich da bestimmt was machen. Wie bei jedem guten Buch, will man nat den Schluss bzw das Aktuelle lesen, was ich heute zum ersten Mal getan habe und bin überrascht über diesen Ausgang, respektiere jedoch deine Entscheidung und freue mich die 2 Jahre zu lesen.

Alles Gute für die Zukunft

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite