Montag, 29. Oktober 2007

Onomastik

oder: Namenkunde für Anfänger

Aus verschiedenen Reaktionen in der Vergangenheit konnte ich entnehmen, dass die Wahl des Namens seiner Majestät König Autistiko II. noch nicht jedem Leser klar ist. Das ist schade, aber nicht weiter schlimm. Ich werde es nämlich im Rahmen eines kleinen Kurses zum Thema Namenkunde erklären.

Zunächst einmal ist anzumerken, dass der Name seiner Majestät König Autistiko II. an sein täglich zu erlebendes Auftreten angelehnt ist. Es handelt sich dabei um eine Mischung von Despotismus und einer Art charakterlichen Autismus, garniert mit leicht schizophrenen Anwandlungen. Allerdings gehen die Meinungen hinsichtlich der Schizophrenie innerhalb der Belegschaft deutlich auseinander. Das liegt vermutlich daran, dass zwischen den Persönlichkeitswechseln typischerweise mehrere Stunden liegen und somit ein direkter Vergleich nur selten gelingt.

Die Frage der Therapierbarkeit wurde hingegen mit beinahe schon unheimlich anmutender Einhelligkeit falsifiziert. Obwohl ... Halt, da gab es durchaus den einen oder anderen alternativen Ansatz für ausgewählte Symptome: Bei einigen Körperteilen seiner Majestät König Autistiko II. verspricht man sich von Akupunktur mittels Stricknadeln eine Verbesserung des Krankheitsbildes. Na, ob das nicht ein wenig gewagt ist ;-)

Man könnte glatt den Eindruck haben, man ist im Büro von kleinen Sadisten oder unverbesserlichen Altruisten umgeben.

Über den Zähler am Namen herrscht eine gewisse Uneinigkeit darüber, ob man unbeteiligte Ahnen mitzählen soll oder nicht. Ich fand die Zwei gut ;-)

Summa summarum hoffe ich, gegebenenfalls vorhandene Unklarheiten rund um den Namen seiner Majestät König Autistiko II. klären zu können. Ergänzend kann man in einer Fülle von wunderbar einseitig gefärbten Anekdoten eine Bestätigung finden oder eben nicht. Den Unterhaltungswert der Auftritte seiner Majestät König Autistiko II. kann man dieser Form jedoch nicht vermitteln. Da gilt nach wie vor die Devise: Dabei sein ist alles - und zwar in der ersten Reihe :-)

Labels:

3 Kommentare:

Am/um Montag, Oktober 29, 2007 4:30:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

>>Dabei sein ist alles

Hmm, es wäre zu überlegen, womöglich mit einer Handykamera, beim nächsten Meeting den Ausbruch sMKAs zu filmen. Das Spektakel würde ich mir gerne mal in Wort und Bild zu Gemüte führen...

 
Am/um Montag, Oktober 29, 2007 7:45:00 nachm. , Blogger The Renitenz meinte...

Das wäre sicherlich ein Video, dass bei Youtube häufiger angesehen wird ;-)

Nein, so etwas wird es meinerseits nicht geben. Es geht schließlich nicht darum jemanden persönlich zu verunglimpfen.

 
Am/um Dienstag, Oktober 30, 2007 8:19:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

Natürlich. Das war auch eher ein rhetorischer Gedankengang ;)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite