Freitag, 19. Oktober 2007

Geschäftsreisen

Heute gibt es mal eine kleine Zusammenfassung von Anekdoten von und mit seiner Majestät König Autistiko II. (sMKA) im Zusammenhang mit Geschäftsreisen.

sMKA zu Herrn $Name: Haben wir noch Zeit bis zum Zug?


Antwort: In Anbetracht der Tatsache, dass ich schon seit einer Stunde in Hut und Mantel in Ihrem Büro sitze, könnte man eine gewisse Dringlichkeit annehmen.


sMKA: Reden Sie doch nicht. Wann fährt den der Zug?


Antwort: In 10 Minuten.


sMKA: Oh - das wird knapp. Rufen Sie am Bahnhof an und sagen Sie denen, der Zug soll warten.


Antwort: Sicher - für Sie macht das die Bahn gerne.



Später am Infoschalter im Bahnhof ...

sMKA zur Servicekraft am Counter: Wieso hat der Zug nicht auf mich gewartet?


Antwort: Was glauben Sie wer Sie sind?


sMKA: Nun werden Sie mal frech, Fräulein. Unmöglich.


Antwort: Ich gebe Ihnen einen Gutschein für eine Tasse Kaffee.


sMKA: Hm ...


Antwort: Bitte gehen Sie weiter, damit die anderen Fahrgäste auch noch drankommen.



Irgendwann später am Flughafen ...

sMKA zu Herrn $Name: Mein Flug geht in 20 Minuten. Das schaffe ich nicht. Rufen Sie mal den Piloten an und sagen Sie ihm, er soll warten.


Antwort: Ach nö - nicht schon wieder. Das hatten wir doch erst.


sMKA: Nun reden Sie schon wieder. Scheinbar muss ich hier alles allein machen. Also rufen Sie da jetzt bitte an!


Antwort: Das machen Sie mal schön selbst!


sMKA: Nun seien Sie doch nicht so gereizt!


Antwort: Fragen Sie mich doch einfach nicht so einen Unsinn.



Und noch mal am Flughafen ...

sMKA zur Dame am Check-in: Hier ist der Schlüssel meines Wagens und meine Visitenkarte. Er steht im Eingangsbereich des Terminals. Kümmern Sie sich mal darum, dass der Wagen wieder zurück kommt. Ach so - und zwar schnell: Mein Auto ist nicht abgeschlossen.


Antwort: Sehen Sie ein "P" wie "Parkservice" auf meinem Rücken?


sMKA: Nun sein Sie mal nicht so frech Fräulein. Ich habe es eilig.


Antwort: Parken Sie Ihren Wagen selbst. Ach so - und zwar schnell: Ich rufe gleich den Abschleppservice an, da Sie im Halteverbot stehen.


sMKA zu seinem Mitreisenden: Nun sagen Sie doch auch mal was. Sie stehen immer nur rum und schweigen.


Antwort des Mitreisenden: Nö.



Man merkt, auch das Reisen mit seiner Majestät König Autistiko II. ist niemals langweilig. Mal abgesehen von den ungläubigen Blicken der Mitreisenden ärgert mich an diesen Sachen am meisten, dass seine Majestät König Autistiko II. die Showeinlagen nicht angekündigt hat. Dann hätte ich nämlich Eintritt verlangen können und die Auftritte auf Video aufgezeichnet. Auf Youtube wäre ich da schnell zum Star geworden - na ja, mindestens als Agent seiner Majestät König Autistiko II. ;-)

Labels:

7 Kommentare:

Am/um Freitag, Oktober 19, 2007 12:35:00 nachm. , Blogger Pathologe meinte...

Eine gesunde Selbstüberschätzung ist sMKAII nicht abzusprechen.

Wenn ich mir die Verspätungen der DB so ansehe: fährt er regelmäßig dort mit? Beziehungsweise fährt er regelmäßig später mit?

 
Am/um Freitag, Oktober 19, 2007 1:03:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

Das ist doch Fake oder? Kein Mensch ist so dämlich. Bitte sag mir, dass das ein Fake ist. Aber ich fürchte, das ist es leider nicht... Du tust mir leid ;-)

 
Am/um Freitag, Oktober 19, 2007 1:12:00 nachm. , Anonymous pizzablog meinte...

Ist (lach) nicht (lach) wahr. Bei diesem Umgangston wundert es mich, dass ihm nicht schon längst einer eine gelangt hat.

Nach so einem Gespräch würde ich wirklich schleunigst das Weite suchen oder zumindest so tun, als ob dieser Irre nicht zu mir gehört.

 
Am/um Freitag, Oktober 19, 2007 2:07:00 nachm. , Blogger The Renitenz meinte...

Wie immer: Im Kern sind das wirklich alles wahre Begebenheiten. Ich habe mir lediglich im Zuge einer flüssigen Lesbarkeit einige Anpassungen bei der Wortwahl erlaubt - den verbalen Tonfall kann man manchmal leider nicht mit Worten beschreiben ;-)

 
Am/um Freitag, Oktober 19, 2007 4:30:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

>> Rufen Sie mal den Piloten an und sagen Sie ihm, er soll warten.

Der Brüller schlechthin *lol*.
Was soll man da als gewöhnlicher Untergebener sMKAs antworten? "Entschuldigung, Eure Durchlaucht, aber ich habe kein Guthaben mehr auf meinem Prepaid-Handy"?

 
Am/um Freitag, Oktober 19, 2007 5:26:00 nachm. , Blogger Pathologe meinte...

Einzig mögliche Antwort: "den Piloten kann ich nicht anrufen, da an Bord des Flugzeugs auch für ihn das Telefonieren verboten ist."

 
Am/um Samstag, Oktober 20, 2007 10:59:00 vorm. , Blogger layer8error meinte...

Es schreit nach einem Besuch von Horst Schlämmer bei sMKAII...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite