Freitag, 25. August 2006

Die Uhren ticken anders

Das dürfte zwischenzeitlich dem auf aufmerksamen Leser vermutlich deutlich geworden sein. Seine Majestät König Autistiko II. lebt in einer in sich abgeschlossenen Welt und verweigert sich konsequent jeglicher Form des Realitätsbezugs. Diese Einstellung schwappt gerade zu zwangsläufig auch in das private Umfeld seiner Majestät König Autistiko II. über. Die in diesem Zusammenhang zu beobachtenden Ereignisse sind jedoch ausgesprochen unterhaltsam.

Neulich hat die Tochter seiner Majestät König Autistiko II., Frau Wir-haben-kein-fließend-Wasser-zu-Hause, geheiratet und stellte ihren Ehemann trophähenartig in der Company ihres alten Herren vor. Die ohnehin an Steifigkeit kaum zu überbietende Vorstellung erhielt ihr sprichtwörtlichen I-Tüpfelchen von Frau Wir-haben-kein-fließend-Wasser-zu-Hause, die ihren Ehemann mit den Worten "Das ist Herr $Nachname!" vorstellte.

Herrlich ... fehlt nur noch das Vorzeigen des Personalausweises – wie bei der Passkontrolle am Airport. Ein verwundertes Grinsen konnte ich mir nicht verkneifen, zumal ich nachlegen wollte, dass das schon klar ist. Aber wäre eine Vorstellung mit den Worten "Das ist mein Mann." oder "Das ist mein Ehemann." nicht normal?

Anyway ... wahrscheinlich Siezen sich die beiden auch privat ;-)

Labels:

2 Kommentare:

Am/um Freitag, August 25, 2006 10:21:00 vorm. , Anonymous ker0zene meinte...

Vielleicht auch mal altmodisch? "Mein Gatte" oder "Gemahl". Hört man auch nicht mehr oft. "Herr XYZ" ist aber in der Tat doof.

 
Am/um Montag, August 28, 2006 10:26:00 vorm. , Anonymous Anonym meinte...

der apfel fällt eben nicht weit vom stamm :>

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite