Freitag, 21. Juli 2006

Druckbetankung

Heute gab es mal wieder "Seine Majestät König Autistiko II." satt. Über sieben Stunden lang erhielten ein Dutzend Kollegen und ich von seiner Majestät König Autistiko II. eine verbale Druckbetankung mit subversiven und wirren Gedankengut.

Die mit der üblichen Lautheit von deutlich über 30 Sone geführte Schlacht wurde bereits von Beginn an eindeutig von seiner Majestät König Autistiko II. dominiert - Widerstand war zwecklos. In beeindruckender Art und Weise wurde geschwafelt was das Zeug hält. Üblicherweise werden die Themen wie die Hemden gewechselt, nur eben ein wenig schneller. Bei den Monologen seiner Majestät König Autistiko II. kann man auch nach mehrstündigem Zuhören nicht erkennen, wohin die Reise eigentlich gehen sollte. Das verbale Abreagieren wird nur durch im Grunde sehr seltsam anmutende und offenbar feingeistig gemeinte Einlagen unterbrochen, bei denen jedoch ausschließlich seine Majestät König Autistiko II. die Zielgruppe zu sein scheint. Vielleicht braucht er diese Ruhephasen aber auch nur zum Luftholen.

Wenn ich resümiere, dann war es aber gar nicht so schlimm respektive hätte auch wesentlich dramatischer ausgehen können. Gott sei Dank waren ausschließlich sehr professionelle Kollegen anwesen, so dass niemand unnötigerweise versuchte, sich zu rechtfertigen oder auf alternative Betrachtungsweisen aufmerksam zu machen. Der Kenner weiß nur zu gut, dass das die Besprechungsdauer auf locker zwölf Stunden verlängert hätte. Und da wir heute Freitag haben, hätte sich die Knalltüte darauf einstellen müssen, dass nach dem von seiner Majestät König Autistiko II. abgehaltene Tribunal der Kollegenmob Lynchjustiz üben würde ;-)

Während des Besprechungsmarathons ist selbstverständlich rein gar nichts entschieden oder geklärt worden. Bloß gut, dass der Gerichtssaal klimatisiert war. Anderenfalls hätte ich vermutlich gegen 1300 in Badehose dort gesessen oder gekündigt. Der Rest der Brathähnchen, äh Kollegen, hat sich artig im nicht-klimatisierten Büro bei deutlich über 35 °C grillen lassen. Und, nicht vergessen: Regelmäßig drehen, damit man gleichmäßig knusprig wird :-)

Nächste Woche habe ich noch ein paar Termine auswärts und gegen Ende der Woche Urlaub. Mit ein wenig Glück ist die Wahrscheinlichkeit, seine Majestät König Autistiko II. bis dahin noch einmal zu begegnen, nahe Null. Yeah, die nächsten vier Wochen sind gerettet, die Stimmung steigt und die Welt ist wieder in Ordnung :-)

Labels:

2 Kommentare:

Am/um Freitag, Juli 21, 2006 9:00:00 nachm. , Anonymous König Autistiko II meinte...

Aha, aha. Langsam klärt sich das Geheimnis...

 
Am/um Freitag, Juli 21, 2006 10:09:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

Ist ja nett zu lesen, aber trotzdem hängst du am Nippel vom Boss. Wenn's wirklich so schlimm ist, mach was anderes, wäre evtl. besser für dein Ego...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite