Sonntag, 22. Oktober 2006

Lachen für Legastheniker

Neulich bin ich beim Surfen im Internet ganz unbewusst über eine Website mit Funpics, witzigen Texten und Smilies, also alles Dingen, die die Welt nicht wirklich dringend braucht, gestolpert. Ganz spontan fehlten mir da eigentlich nur noch ein Tarot-Generator, ein Gratis-Routenplaner, ein SMS-Chat und ein paar Links zum Thema Kredite ohne Schufa ;-)

Wenn ich mir allein die Cover Page ansehe, dann wird mir himmelangst. Die Orthographie und Grammatik bewegt sich auf einem Niveau, bei dem selbst Grundschülern ein dringender Förderbedarf attestiert werden würde.

Wenngleich die Annahme, der Webmaster habe eine konsequente Abneigung gegen Kommasetzung, durchaus nahe liegend ist, so könnte es aber auch sein, dass die Komma-Taste auf der Tatstatur einfach nur beharrlich geklemmt hat. Spätestens jedoch bei der Verwendung der Artikel offenbart sich das ganze Dilemma: Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ - was ist denn das? Klingt wie Fachbegriffe aus der Geometrie. Da untersteichen spiegelverkehrt angeordnete Emo Icons nur noch die grauenvolle Situation.

Nein, lustig ist das nicht mehr, wirklich ;-)


Eine Sache fehlt allerdings definitiv: Ein Link zum Deutschkurs in der Rubrik "Emphelenswert" ;-)

Labels:

6 Kommentare:

Am/um Sonntag, Oktober 22, 2006 7:40:00 nachm. , Anonymous Kurti meinte...

"Wenngleich die Annahme, der Webmaster hat eine konsequente Abneigung gegen Kommasetzung, durchaus nahe liegend ist, so könnte es aber auch sein, dass die Komma-Taste auf der Tatstatur einfach nur beharrlich geklemmt hat."

Vor lauter Reform bin ich mir da jetzt auch nicht so ganz sicher, aber könnte es vielleicht in obigem Satz eventuell zu viele Kommata geben?

Darüber hinaus möchte ich ein "hat" gegen ein "habe" tauschen, da es sich ja um eine Annahme und nicht um eine Tatsache handelt.

 
Am/um Montag, Oktober 23, 2006 7:53:00 vorm. , Blogger The Renitenz meinte...

"hat" vs. "habe": Stimmt, kurti hat recht. Danke für den Hinweis :-)

 
Am/um Montag, Oktober 23, 2006 9:21:00 vorm. , Anonymous Anonym meinte...

mal ganz ehrlich: wer jemandem anhand dieser startseite tiefschürfenden förderbedarf oder gar legasthenie unterstellt, ist entweder ein kleinkarierter spinner oder hat ein schweres trauma im zusammenhang mit rechtschreibung. wurde der author dieses blogs evtl. als kind mit phrasen gedroschen? :p

mal im ernst: das ist ja wohl kaum der rede wert; einen ganzen eintrag, der sich über die rechtschreibung echauffiert, schon garnicht...

 
Am/um Montag, Oktober 23, 2006 9:54:00 vorm. , Anonymous -thh meinte...

Den Kommentar verstehe ich jetzt nicht ganz; natürlich beherrscht der Autor der betreffenden Seite die deutsche Sprache nur begrenzt, aber das ist - leider - durchaus das Sprachniveau, dem man auch im offiziellen, dienstlichen und beruflichen Schriftverkehr begegnet.

In Webpublikationen, gerade in Blogs oder Homepages, die ihre Inhalte ausschließlich aus fremden geistigen Eigentum zusammenkopieren (sei es mit Erlaubnis des Rechteinhabers oder ohne), findet man allerdings problemlos viel, viel, viel schlimmeres. Ich würde die betreffende Seite daher eher im oberen Zehntel einordnen ...

 
Am/um Montag, Oktober 23, 2006 10:21:00 vorm. , Blogger The Renitenz meinte...

Sicher, es gibt wesentlich schlimmere Fälle. Zum Glück bekomme ich aber nur wenige zu Gesicht ;-)

 
Am/um Montag, Oktober 23, 2006 12:41:00 nachm. , Anonymous Der Googler meinte...

Hi the Renitenz,

war übrigens sehr einfach die original Seite zu finden, die du so schön im Bild verschleiert hast. =)
Habe ca. 10 Sec. gebraucht, war gleich der erste Treffer.

Schönen Gruß
Der Googler

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite