Dienstag, 13. Juni 2006

Die STRG-Taste

Um die Bedeutung respektive den Namen der STRG-Taste auf der Computertastatur ranken sich auch Jahrzehnte nach der Einführung des Personal Computers von IBM eine Fülle von urbanen Legenden.

Hier also noch einmal zum mitmeißeln: Die STRG-Taste heißt tatsächlich Steuerungstaste, was wiederum die Übersetzung des englischen CTRL = Control ist.

Der Klassiker bei der missbräuchlichen Bezeichnung der STRG-Taste ist wohl die String-Taste. Was habe ich schon Tränen gelacht, insbesondere wenn ich mir in Gedanken ausmale, welche tatsächliche Funktion die String-Taste haben könnte:

Auflösung der Superstring-Theorie
Das wäre geradezu Nobelpreisverdächtig. Ein Knopfdruck und Albert Einstein wird zu einem drittklassigen Assistenten im Physiklabor degradiert ;-)


Einfügen des "richtigen" Strings im gerade aktuellem Dialogfeld
Auch das wäre richtig super. Keine hilflos durch das Büro irrenden Kollegen mehr, die auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage sind, was man im Feld "Bankschlüssel" eintragen soll. Um den verlorengegangenen Unterhaltungswert wäre es jedoch schade.


Ausziehen des String-Tangas
Ich drücke auf die STRG-Taste und bei meinen Kolleginnen im Umkreis von fünf Metern löst sich der String-Tanga in Nichts auf. Im Büro nicht unbedingt der Bringer, aber im Nachtclub eine geniale Erfindung.


Und nächstes Mal beschäftigen wir uns mit der Any Key-Taste :-)

Labels:

2 Kommentare:

Am/um Mittwoch, Juni 14, 2006 2:02:00 vorm. , Anonymous Anonym meinte...

Noch sinnvoller ist natuerlich die Stranguliertaste.

 
Am/um Montag, Juni 19, 2006 1:12:00 vorm. , Blogger limone meinte...

als helpdeskler habe ich inzwischen kapituliert und sage selbst (wenn auch mit gewissem widerwillen) "string", weil ich es müde bin, ständig zu erklären, was sich hinter der "steuerungs-taste" verbirgt... ;-)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite