Freitag, 5. Januar 2007

Versuch macht klug

Vor einigen Tagen gab es einen zaghaften Versuch technologischen Fortschritt im Reich seiner Majestät König Autistiko II. einzuführen. Es wurden unglaubliche 75 EUR für die Anschaffung eines Flachbettscanners investiert.

Na ja, streng genommen geht das natürlich nicht auf eine Initiative seiner Majestät König Autistiko II. zurück sondern vielmehr auf Root, der sich dachte für 75 EUR gerade noch vertreten zu können und das tägliche Blubbern der Kollegen hinsichtlich der technologischen Rückschrittlichkeit nicht mehr hören konnte.

So sind wir also im Zeitalter des digitalen Dokumentenmanagements angekommen. Natürlich hat die Angelegenheit auch einen Pferdefuß: Seine Majestät König Autistiko II. sollte nach Möglichkeit nicht direkt mit der Nase auf die unerlaubte Investition gestoßen werden. Daher steht der Scanner wohlbehütet fernab der Stelle, an dem er eigentlich gebraucht wird. Das wiederum hat den Nutzwert nicht unbedingt positiv beeinflusst. Aber OK, ich mache mich also neulich auf den Weg zu unserem neuen Scanner, um einige Dokumente zu scannen und sie anschließend in unserem ERP-System einzuchecken. Das wiederum hilft den Kollegen aus verschiedenen Abteilungen, da man wichtige Informationen sofort griffbereit hat.

Mal unabhängig von der Tatsache, dass die Scangeschwindigkeit des HP-Scanners nicht sonderlich hoch war - in weniger als einer halben Minute pro Seite im 1 Bit-s/w-Modus ging es nicht, so war das Ergebnis der automatischen Formatserkennung eine echte Katastrophe. Mir ist nicht klar, warum eine voll bedruckte Seite im Format DIN A4 als 10 Zentimeter breite Grafik mit diagonal! eingesetzten Text herauskommt.

Nach einer halben Stunde ergebnislosem Rumfrickeln habe ich das kleine Experiment abgebrochen. Das war einfach zu schön um wahr zu sein ;-)

Wir sparen einfach weiter mit der Papierablage: Wir sparen uns das Suchen, da man eh selten etwas findet :-)

Labels:

4 Kommentare:

Am/um Samstag, Januar 06, 2007 6:56:00 nachm. , Anonymous waschsalon meinte...

ich habe auch einen scanner - meine nutzloseste anschaffung auf meinem schreibtisch!

 
Am/um Dienstag, Januar 09, 2007 12:04:00 nachm. , Anonymous Kurti meinte...

Aaaargh!

FlachBETTscanner. Bretter sind da keine drin...


;o)

 
Am/um Dienstag, Januar 09, 2007 1:17:00 nachm. , Blogger The Renitenz meinte...

kurti hat recht - danke für den Hinweis :-)

 
Am/um Dienstag, Januar 09, 2007 2:25:00 nachm. , Anonymous Einberlinerter meinte...

Ich habe mir auch einmal einen HP Multifunktions-Drucker-Scanner gekauft: 150 Euro für die Erkenntnis bezahlt, keine HP Produkte mehr kaufen zu sollen: Der Treiber hat nicht 100, nicht 200, sondern 600MB(!) und führt zu ähnlichen Ergebnissen wie du beschreibst.

Allerdings auch nur dann, wenn die Firmware des des Gerätes sich nicht wieder selber aufgehangen hat, und ich gerade unter dem Schreibtisch den Netzstecker ziehen muss (Schalter gibt es nicht).

Mit den Errors des Teils könnte man wohl auch einen ganzen Blog füllen.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite