Dienstag, 2. Januar 2007

Die rechte und die linke Hand

Heute ist mein erster Arbeitstag im neuen Jahr. Eine positivere und vor allem professionellere Einstellung im Büro habe ich irgendwie nicht erwartet. Damit lag ich absolut richtig: Offenbar wurde das Gehirn bei einer Reihe von Mitarbeitern pünktlich zum neuen Jahr frisch formatiert. Obwohl einige Kollegen seit vielen Jahren den gleichen Job machen, ist ihnen heute morgen urplötzlich entfallen, was sie zu machen haben. Damit befinden wir uns organisatorisch auf dem Niveau von Somalia. Einzig die Kalaschnikows fehlen uns noch ;-)

Andererseits gibt es auch starke Parallelen zu Indonesien: Wäre es nicht schon tragisch genug, dann könnte man das Hick-Hack um das verschollene Flugzeug durchaus als schönes Beispiel für das, was bei uns täglich abläuft, heranziehen. Die Boeing von Adam Air steht vermutlich schon seit gestern Abend in einem Hangar in Jakarta. Die linke Hand hat nicht die leistete Ahnung, wo die rechte Hand ist, Geschweige dann was sie macht.

Herr Gott noch mal - das fängt ja wirklich gut an. Ich bemühe mich immer nicht nur die schlechten Seiten zu sehen und zu meckern. Aber das, was in der Company seiner Majestät König Autistiko II. läuft, ist einfach nur noch als Chaos zu bezeichnen.

So habe ich heute zum Tausendsten Mal über das Thema „Länge von Datenfeldern“ referiert. Wenn ein Feld, in dem eine Kundenreferenz für eine Rechnung eingegeben werden kann, beispielsweise eine Bestellnummer, dann wird nicht mehr auf der Rechnung gedruckt, wie man vorher eingegeben hat. Ehrlich, woher sollen die fehlenden Zahlen den kommen, wenn man sie nicht eingegeben hat. Spätestens jedoch bei der Frage wie rum man das Papier in den schon seit Jahren gleichen Drucker legen soll, könnte ich nur noch aus dem Fenster springen.

Labels:

4 Kommentare:

Am/um Dienstag, Januar 02, 2007 4:25:00 nachm. , Blogger viktorhaase meinte...

hehe. ihre qual = mein vergnügen.

 
Am/um Dienstag, Januar 02, 2007 8:59:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

Scheint, ihr habt ein paar Pfälzer in der Firma ???

Die muss man spätestens nach 3 Tagen (also nach einem verlängerten Wochenende) neu einlernen ;-)

 
Am/um Mittwoch, Januar 03, 2007 7:07:00 vorm. , Anonymous Anonym meinte...

*G* Meine Frau behauptet auch immer, diese Gläser stehen schon seit Jahren in genau diesem Schrank dort.

Wobei sich das "dort" aller haben Jahre einer räumlichen Veränderung unterzieht ;)

 
Am/um Mittwoch, Januar 03, 2007 1:06:00 nachm. , Blogger fuellemann meinte...

Was wieder einmal zeigt, daß Technik noch viel zu kompliziert ist und Gläser endlich RFIDs brauchen, um richtig plaziert zu werden ;-)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite