Freitag, 23. Dezember 2005

Die Klo-Mail

Zu Spitzenzeiten gab es einmal pro Woche eine Rundmail bezüglich der Benutzung der Mitarbeitertoilette. Auslöser war vermutlich die Tatsache, dass einige Kollegen mit der Nutzungsordnung der Toilette überfordert waren oder schlicht viel zu spät aufs Klo gegangen sind

Laut Bürofunk wurden wiederholt sowohl Bremsspuren auf dem Boden! des WCs als auch WC-Papier in nicht dafür vorgesehenen Gefäßen gesichtet. Letzteres könnte vermutlich auch die, sagen wir mal, etwas militante Geruchsnote erklären, von der mindestens einmal die Stunde irgendwer berichtet

Die Suche nach dem oder der Schuldigen verlief nach kurzer Befragung durch Frau Wir-haben-kein-fließend-Wasser-zu-Hause, ihres Zeichens übrigens die Personalchefin, in Einzelhaft, also in ihrem Büro, im Sande. Und ich war drauf und dran meine fachliche Kompetenz als Inquisitor mit dem Vorschlagen eines firmenweiten DNA-Tests herauszustellen

Typische Themen der Klo-Mails sind des Weiteren der Verbrauch an Toilettenpapier (ich frage mich schon seit Monaten, wann die doppelseitige Verwendung arbeitsvertraglich vorgeschrieben wird) sowie das Lichtanlassen auf dem WC. Bei letzterem muss ich allerdings energisch zustimmen: Das Lichtanlassen hat spätestens seit dem Zeitpunkt keinen Sinn mehr, als die über einen Lichtsensor gesteuerte automatische Belüftung deaktiviert wurde.

Über die Gründe der Deaktivierung kann man allerdings nur spekulieren: Entweder landete der Punkt "Beauftragung einer Fachfirma zur Behebung der Fehlfunktion" auf der To-do-Liste seiner Majestät König Autistiko II. an Stelle 538 oder, was ich persönlich für sehr viel wahrscheinlicher halte, seine Majestät König Autistiko II. lässt die Mitarbeiter aus reinem Spaß an der Freunde in ihrem eigenem Mief eingehen.

Ich werde im nächsten Jahr ein Dixi-Klo außerhalb des Firmengeländes aufstellen lassen und auch den Kollegen gegen Entgelt die Nutzung offerieren.

Labels:

2 Kommentare:

Am/um Freitag, Dezember 23, 2005 7:56:00 nachm. , Blogger Der Frischling meinte...

Ich will garnicht wissen was das für Kollegen sind die "Bremsspuren" auf dem Klo hinterlassen.... brrr

 
Am/um Donnerstag, Januar 05, 2006 7:24:00 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

Oha, na lecker!
Solche erfahrungen hab ich bis jetzt nur damals auf Schulklos gemacht.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite